China, Asien - Fernreisen in alle Welt
CHINA-FERNREISEN.DE Experte für besondere Rundreisen und aktive Urlaubsformen insbesondere in China & Asien
Fragen Sie uns - Tel. 0911 263578 Kontaktformular


Startseite » Reiseübersicht » Myanmar: Kreuzfahrt - Flusskreuzfahrt de luxe von Yangon nach Mandalay

Myanmar: Kreuzfahrt - Flusskreuzfahrt de luxe von Yangon nach Mandalay

Befahren Sie mit dem exklusiven Flusskreuzfahrtschiff des Luxusreiseveranstalters Sanctuary Retreats den unteren Irrawaddy von Yangon nach Mandalay. In diesen liebevoll zusammengestellten Reisepaket müssen Sie sich nur noch entspannen und genießen.

Reise Nr. 68549

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Myanmar: Kreuzfahrt - Flusskreuzfahrt de luxe von Yangon nach Mandalay

Befahren Sie mit dem exklusiven Flusskreuzfahrtschiff des Luxusreiseveranstalters Sanctuary Retreats den unteren Irrawaddy von Yangon nach Mandalay. Vor Ihrer Flusskreuzfahrt der Extraklasse erleben Sie einen stimmungsvollen Tag in Yangon, der Sie auf Land und Leute einstimmt. So können Sie entspannt ankommen und ein Gefühl zum Land entwickeln. Nach der wunderschönen Kreuzfahrt wartet ein Tag mit den schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Mandalay auf Sie. So werden Sie diese Reise stilvoll beenden. Mit diesem liebevoll zusammengestellten Reisepaket mit hochwertigen Unterkünften zum attraktiven Nebensaisonpreis können Sie einfach entspannen und die Reise genießen. Die zwölftägige Kreuzfahrt in einem der wohl exotischsten Länder Südostasiens wird Sie faszinieren. Auf Ihrer Flusskreuzfahrt stoppen Sie mehrfach, besuchen kleinere und größere Orte und bestaunen deren Sehenswürdigkeiten. Ihr Ende findet diese epische Flussfahrt auf der „Road to Mandalay“ schließlich in Mandalay selbst.

Höhepunkte

  • 12 Tage Kreuzfahrt auf der selten befahrenen Strecke von Yangon nach Mandalay
  • 5-Sterne-Luxus in Kombination mit authentischem burmesischen Design
  • Alle Suiten mit privatem Balkon
  • Faszinierende Rundfahrten mit zahlreichen Exkursionen und einzigartigen kulturellen Erfahrungen
  • Köstliche Mahlzeiten mit asiatischen und internationalen Gerichten
  • Professionelles Personal garantiert gastfreundlichen und herzlichen Service
MAP Karte Myanmar: Kreuzfahrt - Flusskreuzfahrt de luxe von Yangon nach Mandalay

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise

Abflug nach Yangon.


2. Tag : Ankunft in Yangon und Stadtbesichtigung

Ankunft in Yangon und Tranfer zum Hotel. Yangon, einst Rangun, war lange die Hauptstadt des Landes. Durch ihre Mischung aus beeindruckender Kolonialarchitektur und modernem burmesischen Alltagsleben ist sie auch eine der interessantesten und authentischsten Städte Südostasiens, was Sie bei einer Stadtrundfahrt hautnah erleben. Am Ende der Tour geht es zu Myanmars prachtvollstem Monument – der Shwedagon-Pagode. Der heilige Sakralbau wird Sie mit der achteckigen 90 m hohen und mit Gold und Edelsteinen bedeckten Hauptstupa begeistern. Übernachtung im Hotel.


an der Shwedagon-Pagode in Yangon © Diamir

3. Tag : Yangon – Nyaung Tong

Transfer zum Pier, Check-in bis 12 Uhr und Bezug Ihrer Kabine. Die Fahrt führt Sie heute durch städtische und ländliche Kulissen. Am Ufer des Flusses sind sorgsam gepflegte, in Reihe gepflanzte Gemüsefelder und mit etwas Glück auch Fischer zu sehen, die ihre ellenlangen Bambusangeln in den Fluss auswerfen. Die Stadt Twante ist landesweit für Keramik bekannt. Am Abend legen Sie in Nyaung Tong an, direkt am Strand des Flussufers. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Innenstadt von Yangon mit Blick auf die Sule-Pagode © Diamir

4. Tag : Nyaung Tong – Danuphyu

Morgens steht zunächst die Besichtigung der charmanten Kleinstadt Danuphyu auf dem Programm. Hier führte General Maha Bandula die birmanische Armee 1825 im Zuge des Anglo-Birmanischen Krieges in den Kampf gegen die Briten. Erkunden Sie die Ortschaft in einer Fahrrad-Rikscha und besichtigen Sie die Pagode von Tyuakalon Pun und das Kloster Maha Bandula. Weiterfahrt auf dem Irrawaddy stromaufwärts. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Paukan Cruise Zimmer © Diamir

5. Tag : Höhlen von Akauk Taung

Der heutige Tag auf dem Fluss bietet Ihnen einen großartigen Vorgeschmack auf die wunderschöne Landschaft Myanmars. Die Dörfer ergeben im Verbund mit den edlen Tamarindenbäumen, den schillernden grünen Reisfeldern und mit Pagoden durchzogenen Hügeln in der Ferne ein Fest für die Sinne. Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise an den Höhlen von Akauk Taung vorbei. Übersetzt heißt der Ort „Steuerberg“. Die Bezeichnung geht auf die Zöllner des 19. Jh. zurück, weil sie diverse Buddhas in die steile Felswand meißelten. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

die MS Ananda bei Mandalay © Diamir

6. Tag : Pyay

Heute werden Sie die Stadt Pyay erkunden – eine bezaubernde Siedlung mit einer atemberaubend schönen Pagode. Besichtigen Sie das Stadtzentrum und den Markt. Nachmittags steht ein Besuch der antiken Stadt Sri Ksera auf dem Programm, die seit dem ersten Jahrhundert existiert und einst die Hauptstadt von Pyay war. Seit 2014 ist sie Myanmars erste Weltkulturerbestätte der UNESCO. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Burmesisches Portait © Diamir

7. Tag : Pyay – Thayet

Am Morgen ist die Besichtigung der Kleinstadt Shwe Taung vorgesehen. Hier besichtigen Sie auch die Pagode Shwe Hmyet Hman, in der ein Buddha-Abbild mit goldener Sonnenbrille zu sehen ist. Es erfolgt am Nachmittag die Weiterreise und abends legen Sie in Thayet an. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

traditionelle Speise in Myanmar © Diamir

8. Tag : Thayet – Minhla

Bestaunen Sie die sagenumwobene weiße Pagode und die bezaubernden Häuser im Kolonialstil, während Sie das perfekte Postkartenmotiv von Thayet zu Fuß erkunden. Hier befindet sich auch der erste Golfplatz Myanmars, den die Briten im Jahre 1887 errichteten. Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise von Thayet nach Minhla. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Begegnung am Feldrand © Diamir

9. Tag : Festungen von Minhla – Magwe

Beginnen Sie den Tag mit einer Wanderung durch die beiden aus Ziegelsteinen erbauten Festungen von Minhla. Bei diesen handelt es sich um ungewöhnliche Bauwerke, die ursprünglich im 13. Jh. errichtet und anschließend von italienischen Bauingenieuren vergrößert und verstärkt wurden, um einer britischen Invasion im Zuge des dritten Anglo-Birmanischen Krieges standzuhalten. Nach der Rückkehr zum Schiff beginnt die Weiterreise nach Magwe. Unterwegs ist eine Besichtigung der Bergspitze von Myat Than Lun Paya vorgesehen, wo sich eine aus soliden Goldziegeln errichtete Pagode aus dem Jahre 1929 befindet. Dieses außergewöhnliche Bauwerk bietet einen atemberaubenden Blick über den Irrawaddy. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

stilvolles Gleiten in den Sonnenuntergang auf dem Irrawaddy © Diamir

10. Tag : Sale

Bei der frühmorgendlichen Weiterfahrt bietet sich Ihnen die Gelegenheit, in das lebendige Treiben entlang der Uferlandschaft einzutauchen. Die Weiterreise nach Sale führt Sie auch am Dorf Pakan Lay vorbei, wo alte Tempelruinen das Flussufer zieren. Sale ist eine perfekte kleine Dorfgemeinschaft, die sich ideal zu Fuß oder mit einer Fahrrad-Rikscha erkunden lässt. Dabei steht auch eine Besichtigung des herausragenden Klosters von Yoke Sone Kyaung auf dem Programm. Ihr letzter Stopp vor dem Abendessen an Bord führt Sie zum Kloster Tha-ta-na Kyaung. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Sanctuary Ananda Speisesaal © Diamir

11. Tag : Bagan

Am Morgen beginnt die Weiterfahrt nach Bagan. Nach dem Mittagessen folgt ein Ausflug in das Dorf Myinkaba. Dieser Ort ist Umschlagplatz für zahlreiche Lackarbeiten, die in Bagan angefertigt werden. Danach steht eine Besichtigung des großen Ananda-Tempels, dem Namensgeber Ihres Schiffes, auf dem Programm. In einer traditionellen Pferdekutsche geht es dann weiter zum Htilominio-Tempel. Auf den Terrassen des Pyathatgyi-Tempels lassen Sie den Tag zum Sonnenuntergang ausklingen. Bewundern Sie das wunderschöne Zusammenspiel des Lichteinfalls auf die mystisch anmutenden Pagoden. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

großer stehende Buddha im Ananda-Tempel in Bagan  © Diamir

12. Tag : Bagan

In Begleitung eines Experten für Meditation beginnen Sie den Tag zum Sonnenaufgang auf einer Tempelterrasse. Nach dem Frühstück tauchen Sie in das geschäftige Treiben auf dem Markt von Nyaung U ein. Als Nächstes steht ein Ausflug zur großen Shwezigon-Pagode auf dem Programm. Nach Rückkehr zum Schiff beginnt die Weiterreise flussaufwärts in Richtung Sagaing. Partizipieren Sie an den Aktivitäten an Bord: Neben einer Longyi- (Wickelrock) und Thanaka-Vorführung (Kosmetik) sind ein Kochkurs unter Anleitung des Chefkochs, eine Zigarren- und Betelnuss-Verkostung und ein Vortrag über Myanmar geplant. Übernachtung an Bord. An diesem Tag kann die optional hinzubuchbare Ballonfahrt über Bagan, ein unvergessliches Erlebnis, stattfinden.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Ballonfahrt über das Pagodenfeld von Bagan © Diamir

13. Tag : Mandalay

Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie die mit Pagoden durchzogenen Hügel von Sagaing. In dieser religiös bedeutenden Klosterstätte leben etwa 6000 Mönche und Nonnen in 554 Klöstern. Auf das Abendessen an Bord folgt eine Darbietung burmesischer Tänze und Musik. Übernachtung an Bord.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Mandalay vom Fluss aus gesehen © Diamir

14. Tag : Stadtbesichtigung von Mandalay

Auf Wunsch ist ein frühmorgendlicher Ausflug nach Sin Kyun möglich. Das Dorf ist ein unberührter Ort, der vor allem von der Hutmacherei und der Landwirtschaft lebt. Um 8:30 Uhr wird die Sanctuary Ananda nach Mandalay aufbrechen und pünktlich zum Check-out um 9:45 Uhr vor Ort eintreffen. Transfer zum Hotel in Mandalay. Dabei stehen ein Ausflug zu einer der bedeutendsten Pagode des Landes, der buddhistischen Mahamuni-Pagode, zum Shwenandaw-Kloster und zur Kuthodaw-Pagode auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Sanctuary Ananda bei Mandalay © Diamir

15. Tag : Abreise

Transfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland.


Mahlzeiten: 1×F

16. Tag : Ankunft in Deutschland

Ankunft in Deutschland.


Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Thai Airways in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.7.17)
  • wechselnde englischsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • alle Softdrinks, Biere und lokale Weine
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 11 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • Mahlzeiten: 13×F, 12×M, 12×A

Nicht enthaltene Leistungen

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30-50 EUR); optionale Spa-Behandlungen und Ballonfahrt; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.7.17; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima einstellen.

Reisedauer: 16 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 42

Über Sanctuary Retreats

Das Portfolio der Sanctuary Retreats an luxuriösen Safari-Lodges und Expeditionsschiffen bietet Gästen einige der exklusivsten Reiseerlebnisse und Reiseziele auf der Welt – verbunden mit der Aussicht auf Authentizität. Gelegen in einigen der weltweit atemberaubendsten Landschaften ist jedes Anwesen in seinem Design vollständig individuell und wirkt gemäß der Philosophie „Luxus, natürlich“. Sanctuary Retreats begannen 1999 in Afrika mit der ersten Sanctuary Lodge, der Sanctuary Olonana in Kenia. Heute gibt es zwölf weitere Lodges und Camps in Sambia, Botswana, Tansania und Uganda. Aufbauend auf einem Erbe von luxuriösen Abenteuerreisen gibt es daneben sechs spektakuläre Expeditions-Kreuzfahrtschiffe an einigen der fantastischsten kulturellen und ökologischen Stätten dieser Erde. Die Kreuzfahrten entdecken majestätische Flüsse – den Jangtsekiang in China und den Nil in Ägypten.

Authentisch unterwegs – direkter Kontakt mit Land und Leuten

Sechs professionell geführte Reiserouten führen entlang des Irrawaddy vorbei an Tempeln, Pagoden, Klöstern und vielen unberührten Plätzen. Auf dem Schiff werden drei-, vier- und zwölftägige Fahrten angeboten.

Ebenso stehen abenteuerliche Expeditionsfahrten auf dem Chindwin, dem Schwesterfluss des Irrawaddy, auf dem Programm. Diese dauern zehn oder elf Nächte. Dabei gelangen die Gäste in bislang vom Tourismus kaum berührte Gebiete im oberen Teil Myanmars.

Die größten Suiten auf dem Fluss – alle mit eigenem Balkon

Die Sanctuary Ananda verfügt über 21 Suiten – dazu gehört die exklusive Owner‘s Suite. Diese und die vier Luxus-Suiten werden von Privatbutlern betreut. Sämtliche Räume sind mit Klimaanlage sowie einem privaten Balkon ausgestattet und verteilen sich auf drei Decks (Bhamo, Mandalay und Bagan). Auf dem vierten Deck (dem Yangon-Deck) befinden sich der Thambayadine Spa, der Fitnessraum sowie Unterkunftsmöglichkeiten für Gäste, die ihre eigenen Reiseführer an Bord mitbringen möchten. Dank einer maximalen Kapazität für 42 Passagiere ist höchste Betreuungsqualität garantiert.

Es stehen folgende luxuriöse Suiten zur Auswahl (Alle Suiten mit privatem Balkon.):

· 1 Owners Suite (67 m², größte Suite auf dem ganzen Fluss)

· 4 Luxury Suiten (31 – 33 m²)

· 14 Deluxe Suiten (27 – 28 m²)

· 2 Suiten (27 – 28 m²)

Die Passagiere haben auch außerhalb ihrer Kabinen genügend Raum. Die Sanctuary Ananda bietet eine Panorama-Lounge, eine Sonnenterrasse, das Restaurant „Mindoon Al Fresco“ und eine ruhige Bibliothek. Hier können die Passagiere sich von den Ausflügen des Tages erholen und das exklusive Ambiente des Schiffes genießen.

Das Flussfahrtschiff ist 61 m lang, mit einer Maximalgeschwindigkeit von 10,4 Knoten unterwegs und hat 1.23 m Tiefgang. Dank dieses niedrigen Tiefgangs ist es der Sanctuary Ananda möglich, auch sehr seichte Gewässer zu befahren und so möglichst nahe des Ufers zu segeln.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: Anzahlung wird nicht erstattet. Stornierung ab dem 60. bis zum 31. Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 30.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Der Tourenverlauf dient der Orientierung. Der endgültige Verlauf unterliegt aber den örtlichen Wasserständen und Witterungsbedingungen.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Shwedagon-Pagode von September 2017 bis März 2018 renoviert wird. Die Hautpagode wird sehr aufwändig mit einer neuen Schicht Blattgold versehen. Hierzu wird die gesamte Pagode mit interessanten Bambusgerüstkonstruktionen versehen. Seien Sie Zeuge und staunen Sie, wie die Arbeiter die hauchdünne Vergoldung vorsichtig auf dem wichtigsten Heiligtum des Landes anbringen. Sie können in dieser Zeit die komplette Anlage selbstverständlich erkunden und besichtigen. Lediglich die freie Sicht auf die Außenhülle der Hauptpagode ist an manchen Stellen blickdicht verhüllt.

In Bagan ist es seit dem 01.03.2016 verboten, die meisten der berühmten Tempel zu erklimmen. Um den Sonnenauf- oder -untergang von einer Terrasse eines Tempels aus anzuschauen, ist es im Moment noch gestattet, fünf der beliebtesten, bisher dafür vorgesehenen Pagoden zu die bisher dafür vorgesehenen zu besteigen: Shwesandaw, Pyathetgyi, Taung Gu Ni, Myauk Gu Ni und Thitsarwadi. Es ist ungewiss, ob sich die Regelungen zur Besteigung der Pagoden ändern werden. Es zeichnen sich Tendenzen ab, die es zum Ziel haben, alle Pagode stärker zu schützen und nicht mehr begehbar zu machen. Als Alternative werden bereits Aussichtstürme errichtet.

Sollten Sie in Bagan ein Ballonfahrt buchen wollen beachten Sie bitte, dass die Fahrten nur in der Hochsaison in der Zeit vom 01.10.- 31.03. stattfinden.

Neben den Suiten und Deluxe Suiten stehen weitere luxuriöse Suiten zur Auswahl: Owners Suite und Luxury Suite, für die wir Ihnen selbstverständlich auch gern Angebote unterbreiten.

Zuschläge

  • alle anderen Kabinen auf anderen Decks auf Anfrage

Termine

Flusskreuzfahrt de luxe von Yangon nach Mandalay

Einzelzimmerzuschlag € 4440

22.07.2018Sonntag, 22. Juli 2018 - Montag, 6. August 2018
16 Tage / 15 Nächte

3590 EUR