China, Asien - Fernreisen in alle Welt
CHINA-FERNREISEN.DE Experte für besondere Rundreisen und aktive Urlaubsformen insbesondere in China & Asien
Fragen Sie uns - Tel. 0911 263578 Kontaktformular


Startseite » Wissenswertes : China - Tibet

China - Tibet

 Tipps zur Rundreise: Osttibet hautnah

Highlights der Rundreise:

  • Sichuans Nationalparks (Jiuzhaigou und Huanglong)
  • Ruoergai plateau - Landschaft am Gelben Fluss
  • Einzigartige Berglandschaften im Himalaya
  • Sensationelle Funde in Sanxingdui
  • Klöster Kumbum und Labrang
  • Potala-Palast (UNESCO - Weltkulturerbe)
  • Besuch einer lokalen Künstelerfamilie

Wissenswertes:

Die Weltnaturerbe- Nationalparks Jiuzhaigou und Huanglong
Jiuzhaigou liegt im autonomen Bezirk Aba der tibetischen und der Qiang - Nationalität in der Provinz Sichuan. 1992 wurde es in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen. Hier bietet sich die einmalige Gelegnheit, die tibetische Kultur weitab von ausgetretenen Touristenpfaden zu erleben. Aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage und der historischen Gegebenheiten wurde die tibetische Region Aba von Stammesfürsten und regionalen Königen regiert. Selbst nach der Öffnung Osttibets durch die chinesische Verwaltung wurde die Region nur zögerlich für Ausländer geöffnet.

Etwa 2.500Meter über den Meeresspiegel befindet sich hier eine einmalige Märchenlandschaft aus 108 kristallklaren, farbenprächtigen Seen, die sich wie ein Collier um die alpine Bergwelt legen. Der Ausflug mit dem Bus durch diese einmalig schöne Landschaft wird immer wieder unterbrochen von kurzen Spaziergängen entlang der Seen, Wasserfällen und Quellen. Für Chinesen bedeutet Jiuzhaigou das Paradies auf Erden. Der benachbarte Huanglong - Nationalpark besticht durch seine Travertinterassen, die das gesamte , von mächtigen Bergen geformte Tal überziehen. Die Wanderung dauert etwa 4 Stunden und führt über befestigte Wege entlang der Travertinterassen, kann aber für aufgrund der Höhenlage recht anstrengend werden. Man sollte auf jeden Fall sein tempo den Höhenverhältnissen anpassen und das Pensum langsam bewältigen. Wer Probleme mit der Höhe hat, kann allerdings jederzeit umkehren und im besucherzentrum auf den Rest der Gruppe warten. Das Gebiet im Jiuzhaigou ist hervorragent geeignet, um sich zu akklimatisieren und sich aktiv auf die großen Höhen in Tibet vorzubereiten. Bei den Wanderungen und in den Bussen/Hotels stehen Sauerstoffflaschen jederzeit bereit, falls es zu Problemen mit der Höhe kommt.