China, Asien - Fernreisen in alle Welt
CHINA-FERNREISEN.DE Experte für besondere Rundreisen und aktive Urlaubsformen insbesondere in China & Asien
Fragen Sie uns - Tel. 0911 263578 Kontaktformular


Startseite » Japan Wissenswertes

Japan

 

Land der aufgehenden Sonne

 

Highlights der Rundreise

  • Fahrten mit den Shinkansen-Superexpress
  • Bootsfahrt auf dem Ashi See zu Füßen des Fuji-san
  • Übernachtung in der Klosterherberge
  • Kyoto und der Goldene Pavillion
  • Takayama - Traditionelles Japan
  • Hiroshima und Miyajima

 

Ausgewählte Reisen nach Japan finden sie hier !

 

Wissenswertes ...

Shokubo - Übernachtung in Koya-san

Der Besuch von Koya-san , dem Zentrum des Shingon- Buddhismus, ist verbunden mit einer Übernachtung in einer Tempelunterkunft (Shokubo), die Gelegenheit bietet, einen anderen Aspekt des traditionellen Japan kennen zu lernen. In Koya-san gibt es keine Hotels. Hier darf man keinen Luxus erwarten, der den Mönchen schon aus religiösen Gründen von jeher fremd war. Die Zimmer sind im japanischen Stil gehalten, das heißt mit Tatami (Reisstroh)-Matten ausgelegt. Bevor man diese Matten betritt, müssen die Schuhe ausgezogen werden, Die Einrichtung ist sparsam und geschmackvoll. Hinter einem Schrank mit Schiebetüren ist das Bettzeug versteckt. Während des Abendessens bereitet das Zimmermädchen das Bett zu. Dazu wird ein Futon auf die Tatami-Matten gelegt, darüber eine Steppdecke. Die Zimmer sind durch fusuma, undurchsichtige Schiebetüren voneinander getrennt. Eine Besonderheit der Shokubo sind die sehr schmackhaften vegetarischen Mahlzeiten (Shojin-Ryori), die auf der Grundlage von Getreide, Soja-Bohnen, Kartoffeln und vielen Gemüsesorten zubereitet und gemeinsam eingenommen werden. Die Zimmer haben keine eigene Badezimmer. Die Baderäume sind nach Geschlechtern getrennte Gemeinschaftsräume. Wenn Sie ein Gemeinschaftsbad benutzen, entkleiden sie sich in einem Vorraum und legen Ihre Kleidung in einen Korb oder ein Fach. Die oberste Regel ist, dass man sich außerhalb der Wanne wäscht und das Bad an sich nur zur Entspannung benutzt. Im Badezimmer gibt es Wasserhähne, kleine Kübel zum Wasseschöpfen und Schemel, die an der Wand gereiht sind. Man seift sich zunächst gründlich ein und spült das Wasser mit Hilfe der Kübel gründlich ab, bevor man in das heiße Badewasser steigt. Bitte achten Sie darauf, dass keine Seife in da Badewasser gelangt. Man sollte auch darauf achten, vor dem betreten einer Toilette die Schuhe auszuziehen und in die eigens bereitgestellten Toilettenschuhe zu schlüpfen.
Unbedingt teilnehmen sollten man an der Morgenzeremonie (Gongyou), die gegen 6Uhr morgens im Tempel abgehalten werden! Gezwungen wird hier niemand, aber die Gelegenheit , den Alltag in einem japanischen Tempel kennenzulernen, könnte kaum besser sein!